Wann Physiotherapie?

Physiotherapie ist sinnvoll vor und nach Operationen, nach Unfällen, bei allen degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates wie z.B.Arthrose.

Auch bei Erkrankungen wie Kreuzbandriss, Bandscheibenvorfall oder Patellaluxation  usw. hat sich Physiotherapie bewährt.

 

Warum mobil? 

Der Hund wird in seiner häuslichen Umgebung therapiert, dadurch wird Stress reduziert sowie die Wartezeiten, die durch den Besuch einer Praxis entstehen, entfallen. 

Die Erstellung eines individuellen Therapieplans erfolgt auf Grund der tierärztlichen Diagnose  und wird in Abstimmung mit Ihrem Tierarzt/in erstellt.

 

Vor Beginn der Behandlung wird ein physiotherapeutischer Aufnahmebefund erstellt (Dauer ca. 90 Minuten). Idealerweise halten Sie die  tierärztliche Diagnose , Röntgenbilder etc. zu diesem Termin bereit. Dabei besprechen wir den weiteren Behandlungsablauf.
Die darauffolgenden Termine haben eine Dauer von ca. 45 Minuten. Die Häufigkeit hängt von der Erkrankung des Hundes ab und von den Fortschritten, die der Hund macht.